News

Wir halten Sie stets auf dem Laufenden

Wir wünschen Ihnen besinnliche Weihnachten!

encadi spendet als Energieberatung an den Verein Ingenieure ohne Grenzen e.V., um Projekte zu unterstützen

Die Weihnachtszeit ist für viele Menschen etwas ganz Besonderes. Es mag sein, dass das Besorgen der Geschenke, oder das Gedränge auf den Weihnachtsmärkten nicht immer ganz stressfrei ist. Doch die Geschenke sind meist für einen lieben Menschen, den wir mögen und auf dem Weihnachtsmarkt trinken wir einen Schluck Glühwein mit Freunden oder Kollegen und Kolleginnen. Und wenn wir nach der Bescherung einmal in uns gehen, uns die Lichter betrachten und der leckere Weihnachtsschmaus in unseren Bäuchen uns träge und glücklich auf das Sofa sinken lässt, fühlen wir dann doch auch alle ein Stück Besinnlichkeit und Dankbarkeit.

Dankbarkeit gilt es für vieles auszudrücken. Wir, das gesamte Team der encadi, sind beispielsweise dankbar für das Vertrauen unserer Kunden, für die Kooperation der Behörden, die Zuverlässlichkeit unserer Lieferanten und die Möglichkeit jeden Tag an unseren Aufgaben und Projekten wachsen zu können. Dabei immer im Blick ist die Mission, unsere Welt ein kleines Stück effizienter zu gestalten, Firmen die Möglichkeit aufzuzeigen mit vergänglichen Ressourcen noch besser zu haushalten die Umwelt damit weniger zu belasten.

Mit dieser Mission haben wir das Rad nicht neu erfunden und es gibt glücklicherweise viele Organisationen, die sich der gleichen Aufgabe verschrieben haben. Der Verein Ingenieure ohne Grenzen e.V. leistet dabei unserer Meinung nach einen ganz besonderen Beitrag mit dessen ehrenamtlicher Arbeit. Klares Ziel der Projekte ist es, eine Infrastruktur für die Grundversorgung von Menschen zu schaffen, die durch Not oder Armut nicht vorhanden oder gefährdet ist. Mit technischem Sachverstand und überwiegend regional verfügbaren Materialien werden akute Probleme in den Bereichen Wasser-, Sanitär- und Energieversorgung gelöst. Getreu dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ ist ein Projekt erst dann erfolgreich, wenn die Menschen vor Ort die Infrastruktur selbstständig aufrechterhalten und möglicherweise sogar weiterentwickeln können.

Da wir die Arbeit der Kollegen und Kolleginnen von Ingenieure ohne Grenzen e.V. sehr schätzen, entschieden wir uns die Projekte mit einer Spende zu unterstützen. Denn genau wie im Leitbild des Vereins beschrieben, sind auch wir der Meinung, dass eine adäquate Grundversorgung im Sinne einer funktionierenden Infrastruktur unabhängig von der Hautfarbe, Weltanschauung und Religion das Recht eines jeden Einzelnen sein sollte.

Zuletzt bedanken wir uns für ein grandioses Jahr und wünschen allen Lesern ein paar besinnliche Tage und einen guten Start in das Jahr 2020. Unser Newsfeed verabschiedet sich für dieses Jahr.


Wer sich das angeschaut hat, fand auch folgendes interessant ...