St. Barbara Klinik Hamm-Hessen

Die Fusion zweier Krankenhäuser ist nicht nur strukturell und personell, sondern auch technisch und energetisch ein Mammutprojekt. Im Rahmen des Projektes „wir werden EINS“ werden derzeit am Heessener Standort der St. Barbara-Klinik Hamm GmbH die Voraussetzungen geschaffen, um dort den zweiten Standort der Klinik (derzeit im St. Josef-Krankenhaus Hamm-Bockum-Hövel) in absehbarer Zeit vollständig zu integrieren. Bei den technischen Planungen galt es frühzeitig die Energieversorgungsstrukturen im Blick zu haben, um langfristig niedrige Lebenszykluskosten zu erzielen.

Im eng gestrickten Zeitfenster unterstützte encadi ganzheitlich mit fachlicher Expertise, und nahm sich vor allem den drei folgenden Themenfeldern an:

  1. Energie:
    Erwarteter Energiebedarf (Wärme, Kälte, Strom)?
  2. Technik:
    Alte Technikzentrale, Erweiterung, Alternativen?
  3. Ökonomie:
    Lebenszykluskosten, Investition, Wirtschaftlichkeit?

Durch intensiven Austausch mit der Klinik während des gesamten Prozesses entstand ein maßgeschneidertes Energiekonzept. Es sorgt dafür, dass zukünftig die Lebenszykluskosten der Versorgungsstrukturen minimiert werden, die Eigenstromerzeugung erhöht und die CO2-Bilanz signifikant verbessert wird. Einen nicht unerheblichen Beitrag leistet dabei das für das Gebäudebedarfsprofil optimal ausgelegte Blockheizkraftwerk (BHKW).

> 200 k EUR/a
Einsparpotenzial
1,37 Mio. EUR
Investition
< 6,5 a
Amortisation

St. Barbara Klinik Hamm-Hessen

“Dank der Expertise von encadi haben wir ein gut durchdachtes Energiekonzept als Fundament für die weiteren Bauphasen.“
Peter Potysch

Kaufmännischer Direktor

Wir begeistern durch Qualität

Kunden interessieren sich außerdem für…

Ihr direkter
Ansprechpartner
Alexander Meyer B.Eng.
Teamleiter | Vertrieb