Kinderhospital Osnabrück

Dass ein Energieaudit nach DIN EN 16247-1 auch bei kleinen Standorten sinnvoll sein kann, zeigt das Projekt mit dem Kinderhospital Osnabrück.

Die Analyse identifizierte effizienzsteigernde Maßnahmen, die den Standort zielführend und mit niedrigen Investitionen dazu befähigen, Energiekosten zu senken und die CO2-Bilanz zu verbessern. Speziell die EDV-Infrastruktur offenbarte hierbei Potenziale, aber auch die Sanierung der Pumpentechnik trüge zu einem positiven Effekt bei. Immer im Blick waren dabei Fördermöglichkeiten, die die Maßnahmen zusätzlich attraktiv machen.

Einen speziellen Mehrwert ergab sich darüber hinaus in der Erhöhung der energetischen Standorttransparenz. Die Kombination aus Energieflussdiagramm, Großverbraucher-Rankings, Lastgansanalysen und Jahresdauerlinien gaben übersichtlich Aufschluss über energetische Zusammenhänge und technische Infrastruktur.

Die abschließende, individuelle Bewertung der einzelnen Energieversorgungsbereiche schloss das insgesamt stimmige Bild des guten, technischen Zustands des Kinderhospitals.

Im Rahmen eines persönlichen Abschlussgesprächs wurden neben einem Projekt-Resümee konkrete Handlungsempfehlungen zur Weiterverfolgung besprochen. Das gemeinsame Projekt konnte damit dank sehr guter Kooperation und einer angenehmen Arbeitsatmosphäre zügig und fristgerecht abgeschlossen werden.

> 5.400 EUR/a
Einsparpotenzial
> 27.500 kWh/a
Einsparpotenzial
> 14 t/a
CO2-Einsparung

Kinderhospital Osnabrück

„Die Zusammenarbeit war innovativ, unkompliziert und zuverlässig.“
Johannes Klotz

Technischer Leiter

Wir begeistern durch Qualität

Kunden interessieren sich außerdem für…

Ihr direkter
Ansprechpartner
Alexander Meyer B.Eng.
Teamleiter | Vertrieb